Erster Bürgermeister Jan Paeplow

Jan Paeplow

 

Gerne können Sie mich ab sofort unter der Telefon-Nr. 08091 552-10 im Rathaus erreichen.

Meine E-Mail: jan.paeplow@kirchseeon.de

 

Liebe Kirchseeonerinnen und Kirchseeoner,

auch wenn es schon einige Wochen her ist, möchte ich die ersten Zeilen meines Grußwortes dafür nutzen, um mich nochmals für den Vertrauensbeweis zu bedanken, den Sie mir bei der Wahl zum Ersten Bürgermeister für Kirchseeon entgegengebracht haben. Auch für die vielen Glückwünsche und aufmunternden Worte bedanke ich mich recht herzlich. Sie geben mir Mut und Ansporn mein neues Amt zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger in Kirchseeon auszuführen. Meinen herzlichen Dank auch an meine Mitbewerberin und Mitbewerber für einen fairen Wahlkampf, insbesondere an Klaus Seidinger, der mit mir eine Stichwahl in ungewöhnlichen Zeiten führen musste. Mein Dank gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Rathauses sowie den zahlreichen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern die trotz gesundheitlicher Risiken für einen reibungslosen Ablauf der Wahl gesorgt haben. Den neu gewählten Gemeinderäten gratuliere ich zur erfolgreichen Wahl. Ich bin davon überzeugt, dass wir gemeinsam und vertrauensvoll die Zukunft in Kirchseeon gestalten werden.

Udo Ockel möchte ich an dieser Stelle ganz persönlich für seine geleistet Arbeit in den letzten 18 Jahren danken. Seinem Rückblick ist nichts hinzuzufügen. Ich übernehme ein Amt, das nicht besser hätte geführt werden können. Mir ist bewusst, dass er riesige Fußstapfen hinterlässt und für Kirchseeon einiges bewirkt hat. Mein Ansporn wird es nun sein, meine eigenen Fußstapfen zu setzen. Lieber Udo, ich wünsche dir alles nur erdenklich Gute und viel Gesundheit. Möge sich dein neuer Lebensabschnitt so gestalten, wie du dir das wünschst. Kirchseeon wirst du sicher nie vergessen und sei gewiss - wir dich auch nicht. Eine enge Verbundenheit ist Dir gewiss.

Bei allen persönlichen Veränderungen in meinem Leben, sind meine Gedanken in diesen Tagen bei jedem einzelnen von Ihnen, denn durch die Beschränkungen der Corona-Pandemie wurden wir alle plötzlich und unerwartet vor große Herausforderungen gestellt. Unseren Alltag müssen wir neu gestalten, Kontakte vermeiden und auch beruflich wird der eine oder andere von Ihnen Veränderungen bewältigen müssen. Unser gesellschaftliches Miteinander wie wir es bisher kannten, wird es auf absehbarer Zeit so nicht mehr geben. Im weltweiten Kampf gegen einen unsichtbaren Virus erleben wir Veränderungen, die wir uns so nicht vorstellen hätten können. Jeder Einzelne ist gefordert seinen Beitrag zu leisten. Ich kann mich hier nur den Worten unseres Landrates Robert Niedergesäß anschließen, der die Disziplin der Gesellschaft und die Entschlossenheit der politisch Verantwortlichen als Hoffnung sieht, die Krise zu meistern. Dabei stimmt mich eines sehr froh und zuversichtlich - den Zusammenhalt den wir in Kirchseeon leben. So erhielt ich viele Hilfsangebote von privaten Helfern und Unternehmen, zum Beispiel für die Versorgung von Menschen, die nicht selbst in der Lage sind, ihre persönlichen Besorgungen zu erledigen. Lassen Sie uns diese Solidarität auch in Zukunft leben und den Menschen helfen, die gerade in dieser schwierigen Zeit unsere Hilfe besonders benötigen. Sollten Sie Hilfe benötigen oder Sie Ideen haben, wie wir die Situation in Kirchseeon besser meistern können, bitte ich Sie, sich vertrauensvoll an unser Rathaus zu wenden.

Eine weitere Bitte möchte ich noch an Sie richten - unsere Gastronomie, das Handwerk, das Gewerbe oder unser Einzelhandel vor Ort, werden vor eine harte Probe gestellt. Es stehen Existenzen auf dem Spiel. Mein Apell an Sie, unterstützen Sie unsere Gewerbetreibenden vor Ort und kaufen Sie zu Hause ein. Viele Angebote sind im Internet oder mit telefonischer Bestellung erhältlich. Oft wird auch ein Lieferservice angeboten. Es ist selbstverständlich, dass dabei alle Schutzmaßnahmen beachtet werden. Unterstützen Sie vor Ort denn nur so können wir helfen, dass das Angebot auch nach der Krise erhalten bleibt.

Jedes Ende hat immer auch einen Anfang, dass gilt auch für die Zeit nach der Pandemie. Auch wenn es bislang nicht absehbar ist, wann wir zu unserem bisherigen Alltag zurückkehren können, hoffe ich, dass wir aus dieser Krise lernen und viele Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehen. Ich persönlich ertappe mich gerade in dieser Zeit dabei, Dinge die doch so selbstverständlich sind, zu hinterfragen und wieder bewusster wahrzunehmen. Die Welt wird sich verändern auch wir in  Kirchseeon werden gemeinsam unseren Weg finden müssen und mit den Folgen der Krise umgehen lernen. Eines ist bereits jetzt schon klar, wir werden dies nur gemeinsam schaffen im tiefen Glauben, im Vertrauen und Mut Entscheidungen zu treffen. Ich hätte mir sicher einen schöneren Start in das neue Amt gewünscht, dennoch können Sie darauf vertrauen, dass ich Kirchseeon besonnen und dennoch entschlossen durch diese Krise führen werde.      

Bei allen besorgniserregenden Meldungen und auch persönlichen Schicksalen, lassen Sie uns die Hoffnung und die Zuversicht an eine „Normalität“ nie verlieren und leisten wir weiter gemeinsam unseren Beitrag diszipliniert die Krise zu bewältigen! Für sich selbst und für Ihre Mitmenschen. Passen Sie auf sich auf und bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße und allzeit Gottes Segen

Ihr

Jan Paeplow

Erster Bürgermeister

Markt Kirchseeon