Winterdienst - Räum-und Streupflicht

Rechtzeitig möchten wir Sie wieder auf die Bestimmungen zum Winterdienst hinweisen.

Gemäß der gemeindlichen Verordnung über Sicherung der Gehwege im Winter ist es die Aufgabe der Anlieger, die Abschnitte der Gehwege, die an deren Grundstück angrenzen, zu räumen und bei Glätte mit Sand oder Splitt zu streuen.

Falls kein Gehweg vorhanden sein sollte, muss ein 1,0 m breiter Sicherungsstreifen für Fußgänger am Rand der Straße geräumt und gestreut werden.

Die Sicherungsmaßnahmen sind so rechtzeitig zu beginnen, dass sie an Werktagen bis 07:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen bis 08:00 Uhr abgeschlossen sind. Sie sind bis 20:00 Uhr so oft zu wiederholen, wie es für die Sicherheit der Fußgänger erforderlich ist.

Der geräumte Schnee und das Eis sind neben der Gehbahn so zu lagern, dass der Verkehr nicht gefährdet oder erschwert wird.

Aus gegebenem Anlass möchten wir außerdem nochmals darauf hinweisen, dass das Räumgut unter keinen Umständen auf der Straße zu lagern ist, weil dadurch die Arbeit des Winterdienstes zusätzlich erschwert und der Verkehr beeinträchtigt wird.

Helfen Sie mit, die Verletzungsgefahr von Fußgängern zu vermeiden!

Weitere Informationen enthält das „Infoblatt zum Winterdienst“ am Ende dieser Seite.