Gelber Sack

Wofür ist der „Gelbe Sack"?

Verpackungen aus Verbund- und Kunststoffen werden über den „Gelben Sack" entsorgt.  Werfen Sie Ihre Einwegverpackungen deshalb nicht in die Restmülltonne. Im Landkreis Ebersberg wurde die Fa. Remondis mit der Sammlung und Sortierung der Verpackungen beauftragt.


Woher bekommt man die „Gelben Säcke"?

Einmal jährlich im Dezember werden „Gelbe Säcke" durch die Fa. Remondis an alle Haushalte verteilt. Zusätzliche „Gelbe Säcke" erhalten Sie kostenlos im Bürgerbüro oder bei der Abfallberatung im Rathaus sowie beim Wertstoffhof.


Abholung?

Die monatliche Abholung der „Gelben Säcke" erfolgt Dienstag bis Donnerstag (siehe Terminübersicht am Ende der Seite als Download) .


Die genauen Termine finden Sie unter der Rubrik "Termine- Müllabfuhr" hier auf der Homepage sowie im monatlich erscheinenden Gemeindeinformationsblatt "Kirchseeon aktuell". 


Bitte stellen Sie den „Gelben Sack" zum Sammel- bzw. Abholplatz frühestens am Tag vor dem Abholtermin oder am selben Tag bis 06.00 Uhr früh bereit. Beachten Sie bitte die Feiertagsregelung.


Was gehört in den „Gelben Sack"?

  • Kunststoffbecher, z. B. von Milchprodukten, Margarine
  • Kunststofffolien, z. B. Tragetaschen, Beutel, Einwickelfolie
  • Schaumstoffe, z. B. Obst- und Gemüsebehälter
  • Kunststoffflaschen, z. B. Spül- oder Waschmittelflaschen
  • Verbundstoffe, z. B. Saft- und Milchkartons
  • Aluminiumverpackungen, Alufolien, Aludosen
  • Blumentöpfe aus Plastik
  • Konservendosen
  • Getränkedosen
  • Verschlüsse
  • Aluschalen
  • Aludeckel
  • Vakuumverpackungen
  • Styropor

Achten Sie bitte darauf, dass die Verpackungen keine Reste enthalten und nicht stark verschmutzt sind!


Hinweis:

Die Container für gelbe Säcke am Wertstoffhof sind nur in Ausnahmesituationen (Krankheitsfall, Urlaub, Fortbildung usw.) zu verwenden. Sie sind nicht für einen regelmäßig wiederkehrenden Einwurf der gelben Säcke vorgesehen. Wir bitten Sie daher, die Abholtermine wahrzunehmen und nur im Notfall auf die Container im Wertstoffhof zurückzugreifen!  


 

Für Rückfragen steht Ihnen die Abfallberatung im Rathaus gerne zur Verfügung.